QM aktuell

 
Aktuelles aus dem Quartiersmanagement
 

 
 
Zum Abschied ein letzter Kaffee

 

Auf Wiedersehen, Gorbitz!

 

Wolfgang Müller (li.) und Ulrich Krause verabschieden sich nach neun Jahren als Quartiersmanager in Dresden-Gorbitz. Daher wird der nächste Gorbitzer Kaffeeklatsch ihr letzter sein. Schauen Sie doch noch einmal im QM-Laden auf der Höhenpromenade vorbei - am Donnerstag, den 25. Juni 2015, um 16 Uhr.

 



 

 

"Steine des Wissens" für Gorbitz

 

Steine des Wissens

 

Diese fünf Skulpturen aus Sandstein, verziert von fantasievollen Keramikmotiven, kann man jetzt im Naturpark an der Hetzdorfer Straße besichtigen. Die "Seine des Wissens" entstanden als Projekt der Freien Akademie Kunst + Bau e.V. in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der 138. Oberschule in Gorbitz. Künstlerische Leiter waren Janina Kracht und Peter Fiedler, die Fläche stellte die EWG Dresden eG zur Verfügung. Eine Förderung kam aus dem Programm "Kultur macht stark" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Bundes Bildender Künstller, die Aufstellung wurde aus Mitteln des Verfügungsfonds Gorbitz finanziert. Nun wurden die Kunstwerke öffentlich präsentiert und eingeweiht - wieder ein attraktiver Ort für Kunstinteressierte in Gorbitz.



 

Einladung zum Künstlergespräch - Karen Packebusch spricht über ihre Arbeit
 
Hoffst Du?

 

 

Am Donnerstag, den 21. Mai um 17.30 Uhr lädt das Quartiersmanagement zu einem Gespräch mit der Künstlerin Karen Packebusch. Karen, selbst in Gorbitz aufgewachsen, wird über ihre aktuelle Ausstellung „Hoffst du? / Você tem esperança?“ sprechen. Außerdem wird sie einen Einblick in ihre künstlerische Praxis geben, die sie unter anderem in Recife/Brasilien, Leeds/England, Zürich/Schweiz und Buenos Aires/Argentinien verfolgte. Über ihre künstlerische Strategie sagt Karen Packebusch: "Mich an verschiedenen Orten zu bewegen, Menschen zu begegnen, die diese Orte beleben und gestalten und dabei ein eigenständiges Bild zu entwickeln - das ist der Grundkern meiner Arbeit. Durch diese Recherche vor Ort, durch die Begegnung mit ansässigen Menschen gestaltet sich der Inhalt meiner Arbeit. Menschen sind dabei Teil der Recherche und werden zu Hauptakteuren der daraus resultierenden Arbeit." Im Anschluss steht Karen den Besuchern Rede und Antwort. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 


 
Gorbitzer gärtnern gemeinsam!

 

Unter dem Motto "Gemeinsam. Gärtnern. Lernen." habe einige GorbitzerInnen eine Initiative zur Gründung von Gemeinschaftsgärten ins Leben gerufen. Dafür werden fleißige Mitgärtner, Interessierte, Freunde und Förder gesucht.

Wer noch mitmachen möchte, Fragen hat oder Informationen wünscht, man sich wenden an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Natur- und Gartenfreunde uns solche, die es werden wollen, sind herzlich eingeladen!

 


 

Dresden bunt - letzte Gelegenheit zum Besuch!

 

Interkulturelle Tage

 

In den nächsten Tagen wird die Ausstellung gewechselt. Nutzen Sie die letzte Gelegenheit um die Fotografien von Matthias Naumann zu betrachten, die in fünf Jahren Interkultureller Tage in Dresden entstanden sind, natürlich kostenlos.

 


 
Zusätzliche Sprechstunde beim QM Gorbitz

In den letzten Wochen haben wir Hinweise bekommen, dass es rund um die Unterbringung von Asylsuchenden in Dresden und auch in Gorbitz viele Fragen und Anregungen aus der Bevölkerung gibt. Deshalb haben wir uns entschlossen, gemeinsam mit Sozialarbeitern, die vor Ort Flüchtlinge betreuen, wöchentlich eine gemeinsame Sprechstunde anzubieten. Dadurch möchten wir mit Ihnen ins Gespräch darüber kommen, wie das Zusammenleben aller Menschen im Stadtteil gut gestaltet werden kann.

Die wöchentliche Sprechstunde unter dem Motto "Gorbitz gibt Asyl" soll jeden Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen des Quartiersmanagements (Leutewitzer Ring 35, 01169 Dresden-Gorbitz, Eingang Höhenpromenade) stattfinden. Zum ersten Mal laden wir Sie für den 26. November dazu ein. 

 


 
                                   BMfFSFJ       Toleranz fördern - Kompetenz stärken
 
Förderung für "Gorbitz international"
 
Erfreulicherweise wurde dem Quartiersmanagement Ende 2014 eine Förderung aus dem Bundesprogramm "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" im Zusammenhang mit Projekten zum Thema "Gorbitz international" gewährt. Die Förderung diente zur Unterstützung der Ausstellung "Dresden bunt" im QM-Laden, zur Kofinanzierung von Teilen des Westhangfestes und anteiligen Finanzierung der Westhangpost im Kontext mit dem Thema Asyl sowie zur Unterstützung einer Weihnachtsveranstaltung mit Asylsuchenden. Wir bedanken uns!
 

 


 
Skulpturen für Gorbitz
 
 
Keramik von der 138. OS
 
In den letzten Monaten haben Schüler der 138. Oberschule in einer AG Keramiken, Reliefs und Mosaike hergestellt. Einige davon wurden in fünf Sandsteinblöcke und -Stelen integriert, die in Kürze im Naturpark Hetzdorfer Straße aufgestellt werden. Künstlerische Leiter des Projektes sind Janina Kracht und Peter Fiedler. Einige kleinere Arbeiten sind derzeit noch beim QM zu besichtigen.
 

 
4. Gorbitzer Westhanglauf 
 
Am letzten Sonntag im September fand der 4. Westhanglauf quer durch Obergorbitz statt. Dem herrlichen Spätsommerwetter mit Temperaturen über 20 Grad ist zu verdanken, dass diesmal ein Rekord-Teilnehmerfeld mitmachte: Mehr als 260 Laufsportfreunde gingen an den Start! Dank guter Organisation klappte es dennoch ohne Schlangen an der Anmeldung. Wer seine Urkunde oder Medaille noch nicht erhalten hat, kann sich beim Quartiersmanagement melden oder dort zur Abholung vorbei kommen.
 
Die schönsten Fotos vom 4. Westhanglauf finden Sie auf der Internetseite www.westhanglauf.de.
Die Ergebnis-Tabelle gibt es auch hier zum Download .
 
WHL 2014
 

 
Neue Sport- und Bewegungsstrecke am Westhang eröffnet!
 
Sport und Bewegungsstrecke  Sport und Bewegungsstrecke Verlauf
 

Am 10. Juli wurde die neue Sport- und Bewegungsstrecke am Westhang durch Vertreter der Stadtverwaltung, der EWG Dresden eG, des Postsportverein Dresden e.V., der WHO und des Quartiersmanagements eröffnet. Seit dem lädt die Steckezum Spazierengehen, Jogging oder Walking ein und folgt dabei dem bewährten Verlauf des jährlichen Westhanglaufs. Die markierte Strecke soll als eine wohnortnahe Sportmöglichkeit genutzt werden die Dresdnerinnen und Dresdner in Bewegung und damit auch gesund hält. Startpunkt ist der Stadtblickpark am Wilsdruffer Ring in Höhe des Kinder- und Jugendhaus Intervall. An dem sich eine Informationstafel finden lässt die u.a. über den Verlauf, die Länge und die zu überwindenden Höhenmeter Auskunft gibt.

 

 
 Westhangfest 2014
 
 
Westhangfest 2015 am 13./14. Juni
 
„Spiele ohne Grenzen“ lautet das Motto der neunten Auflage des Gorbitzer Westhangfestes, das am 13. und 14. Juni rund um die Höhenpromenade stattfindet. Wir bemühen uns derzeit mit vielen Kooperationspartnern, wieder ein Programm mit Künstlern, Sinnesgenüssen und Spielen aus aller Welt auf die Beine zu stellen. Neu ist dabei die Unterstützung aus dem Netzwerk "Gorbitz international". Die große Familienmeile wird am Sonntag, den 14. Juni, hoffentlich tausende Besucher in die Mitte des Stadtteils locken. Einzelheiten zum Programm werden in Kürze auf der Internetseite www.westhangfest-gorbitz.de zu lesen sein.

Die schönsten Impressionen vom Westhangfest 2014 finden sie hier!

 

 
Hotspot

 
Kunst für den Stadtteil: Gorbitzer Hotspots
 
"Gorbitzer Hotspots" heißt ein Projekt des Berliner Künstlers Christian Hasucha. Viele Gorbitzerinnen und Gorbitzer hatten dazu beigetragen, indem sie Geschichten und Erinnerungen aufschrieben, die konkreten Orten im Stadtteil zuzuordnen sind. Mehr als 30 solcher Geschichten wurden nun durch das QM an den Künstler übergeben. In den nächsten Wochen wird er die schönsten davon auswählen, anschliessend sollen an den Schauplätzen dieser Geschichten "Erinnerungs-Intarsien" in den Boden eingelassen werden. Das sind Kreuze aus Beton, die mit Tafeln versehen werden, auf denen die eingereichten Geschichten in Kurzfassung zu lesen sind. Die Realisierung soll im nächsten Jahr erfolgen. Eine begleitende Veröffentlichung der Geschichten in geeigneter Form ist vorgesehen. 
 


 
Kaffeeklatsch beim QM Gorbitz

Der nächste Gorbitzer Kaffeeklatsch findet am Donnerstag, den 28. Mai 2015 um 16 Uhr im QM-Laden statt.
Dabei können Sie einen Blick in die Austellung "Hoffst Du?" von Karen Packebusch werfen. Diskutieren Sie mit über Neuigkeiten in Gorbitz und beim Quartiersmanagement! Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 
Kaffeetasse
 
  

 


 

Vierundzwanzigste Ausgabe der WesthangPost online !

Die neueste Ausgabe der Gorbitzer Stadtteilzeitschrift WesthangPost finden Sie hier auf der QM-Seite als PDF-Datei zum download - und auch in Ihrem Briefkasten. Viel Freude beim Blättern und Lesen!

 


 
Vorpremiere der Gorbitz-Anthologie bei der Gorbitzer Schreibwerkstatt

 

Regelmäßig einmal im Monat treffen sich die Mitglieder und Freunde der Gorbitzer Schreibwerkstatt im QM-Laden, um eigene Texte vorzutragen, zu diskutieren oder einfach nur zu lauschen. Die Zusammenkunft wird von der Schriftstellerin Cornelia Eichner gemeinsam mit dem Autor Cosmo von der Beerenburg geleitet.

Seit einigen Monaten war eine "Anthologie Gorbitzer Autoren" in Arbeit. Am Dienstag, den 7. April fand im Rahmen der Schreibwerkstatt die Vorpremiere der Anthologie statt. Der Titel lautet "Geschichten von Frau Keuner und anderen prächtigen Gesellen".

Die nächste Schreibwerkstatt findet statt am Dienstag, den 12. Mai, um 17 Uhr. Das Motto lautet diesmal passend: "Mai". Interessenten, Gäste und Schreib-Neulinge sind ausdrücklich willkommen!

 


 

Stoppt Rassismus!

Jeder, der ein Zeichen gegen den Rassismus setzen möchte, kann sich ab sofort einen kostenlosen Briefkastenaufkleber im QM Gorbitz abholen, um Werbung von NPD, DVU, REP, DSU und anderen rechtsextremen Organisationen zu unterbinden.